Stengellose Kratzdistel (Cirsium acaule)

Im südwestlichen Teil auf einer sehr artenreichen Kalkmagerwiese blüht zur Zeit noch die Stengellose Kratzdistel. Dieser Hemikryptophyt bevorzugt warme, mäßig trockene, meist kalkhaltige, mäßig nährstoffreiche und oft steinige Ton- oder Lehmböden. Sie ist eine tiefwurzelnde Lichtpflanze und wird nicht verbissen wodurch sie durch Beweidung gefördert wird.

Die Art ist in den Kalkgebieten Baden-Württemberg zerstreut bis selten und nirgends mehr häufig. Insbesondere der Rückgang der Schafbeweidung und die Umwandlung von Magerwiesen in Grünland hat sich negativ auf ihr Vorkommen ausgewirkt. In höherwüchsiger Vegetation verschwindet die Art allmählich.

Standort:

Artenreiche Magerwiese im südwestlichen Teil. Dort befindet sich auch ein großes Vorkommen des Fransenenzians (Im Bild als blaue Tupfer zu erkennen).

 

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.